top of page

Oma & Opa, ein Blog geht noch ...

Für uns Großeltern gewinnt es mit zunehmendem Alter immer mehr an Bedeutung, unsere Gefühle, Gedanken und Erlebnisse in Worte zu fassen. Insbesondere das Heranwachsen und der Umgang mit unserer Enkelin bieten unendlich viele Geschichten, die es wert sind, erzählt und festgehalten zu werden. Das Bloggen bietet, zumindest aus unserer Sicht, eine perfekte Plattform, um unserem Vorhaben Taten folgen zu lassen. Wir werden unsere Beiträge mit etwas Zurückhaltung verfassen, allerdings auch bunt gemischt, gelegentlich emotional und oft auch widersprüchlich.

Wir haben jedoch auch Interesse an einer breiten Palette von anderen Themen, die wir gerne in unseren Blog integrieren möchten. Deshalb wurde unsere Seite so konzipiert, dass wir diese ebenfalls einfließen lassen können. Möglicherweise entsteht eine Art umfassendes Nachschlagewerk für unsere Enkeltochter Nene Evy. Dort könnte sie nicht nur ihren eigenen Werdegang nachlesen, sondern auch erfahren, wie ihre Großeltern gelebt und womit sie sich beschäftigt haben.


Außerdem wäre es eine schöne Idee, auf unserer Seite eine kleine Plattform für Großeltern zu schaffen. Dort könnten sie Tipps, Anregungen und ihre Erfahrungen im Umgang mit ihren Enkelkindern teilen. Unsere Kleinen wachsen in eine immer rasanter und turbulenter werdende Welt hinein, die selbst uns Großeltern oft erstaunt. Warum also nicht von der langjährigen Erfahrung und den Ratschlägen einiger Omas und Opas profitieren?


Zu unserem Bedauern müssen wir gestehen, dass bereits im Vorfeld viele Bedenken und Fragen bezüglich dieses Blogs aufgetaucht sind. Es stimmt schon, dass das Internet von Webseiten und Blogs über Enkelkinder, Großeltern und unzähligen anderen Themen nur so wimmelt. Nicht alle dieser Seiten treffen unseren Geschmack, während andere hingegen sehr gelungen sind und zeigen, dass man besonders behutsam und offen an solche Projekte herangehen sollte, insbesondere wenn es um Kinder geht. Für uns haben sich drei Fragen als entscheidend herauskristallisiert, die wir im Folgenden genauer betrachten möchten.


  • wie privat und detailgetreu sollte so ein Blog ausfallen?

  • welche Fotos soll man darin vorfinden und welche eher nicht?

  • wem könnte dieser Blog ansprechen oder eventuell von Nutzen sein?


Es gibt sicherlich noch weitere Aspekte, die hinterfragt werden könnten, aber für uns sind diese drei Punkte entscheidend für die Erstellung unserer Website. Im Folgenden möchten wir etwas ausführlicher und möglicherweise auch pro Blog freundlicher auf die genannten Punkte eingehen. Es ist einfach nicht möglich, einen persönlichen Blog zu betreiben, ohne ein wenig von seiner Privatsphäre preiszugeben. Alles andere wäre ja eine Geschichte aus dem Märchenreich zu erzählen. Jeder hat jedoch das Recht zu entscheiden, was oder wie viel er oder sie von seiner Privatsphäre preisgeben möchte. Was die Detailtreue betrifft, so sollte jeder selbst entscheiden können, wie detailliert er oder sie Informationen teilen möchte. Die letzte Frage betrifft den Umgang mit anderen Menschen im Netz - insbesondere Kommentaren unter unseren Blogbeiträgen. Leider gibt es viele negative Erfahrungen bezüglich Cybermobbing oder Hasskommentaren im Internet. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass eine offene Diskussionskultur wichtig ist, und freuen uns daher auf konstruktive Kritik sowie Anregungen von Lesern unseres Blogs. Insgesamt sind diese Fragen zwar allesamt berechtigt, sollten jedoch kein Hindernis darstellen, um das Projekt anzupacken! Ob und vor allem wem unsere Website ansprechen könnte, wird wohl erst die Zukunft weisen. Wie weiter oben schon erwähnt, würden wir uns über eine rege Beteiligung wirklich freuen. Noch ein paar Worte zum technischen Teil dieser Seite. Erstellt wurde diese von Opa mit Hilfe eines Webbaukasten der Firma Wix. Man kann sich das in etwa so vorstellen, dass man sich aus vorgefertigten Teilen seine eigene Website zusammen stellt. Sehr schwierig ist das Ganze nicht, für mich als Laien, allerdings recht zeitaufwendig. Texte schreibe ich, sofern es meine Vergesslichkeit erlaubt, mit dem Schreibprogramm Papyrus Autor Falls ihr also über Fehler stolpert, wäre ich dankbar, wenn ihr uns davon in Kenntnis setzen könntet.


Fotos werden entweder aus meinem privaten Fundus entnommen, mittels KI generiert oder von Gratisanbietern entnommen. Zu einem späteren Zeitpunkt wollen wir eventuell den Versuch starten, auf unseren Seite mit Affiliate-Systemem zu arbeiten. Momentan haben wir noch keinen Ahnung, wie wir das umsetzten könnten. Was uns jetzt noch bleibt, ist ein großes Dankeschön, dass ihr es bis hierher geschafft habt. Wir freuen uns auf euch und verbleiben in der Hoffnung, von euch lesen zu dürfen ...

 

© grosseltern.online  - alle Bilder diese Seite wurden mittels KI von Bing erstellt


116 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page